Kleine Halloween Gespenster- DIY

Waldgeister

Halloween steht vor der Tür- oh welche Freude!
Ein paar Jahre habe ich es tatsächlich geschafft, dieses Fest vollständig zu ignorieren.
Seitdem aber das große Kind in der Schule ist, ist Halloween Thema geworden.
Schon früh durften Klassenkameraden verkleidet und ohne Eltern im Dunklen von Tür zu Tür wandern und bei wildfremden Menschen klingeln. Und selbstverständlich wollte auch unser Kind das.
Das Thema bereitet mir ziemlich Bauchweh, widerspricht es doch all den Dingen, die ich meinen Kindern ständig und immer wieder einbläue: nicht von Fremden ansprechen lassen, nichts von Fremden annehmen, sobald es dunkel wird geht ‘s ab nach Hause. Im Winter halt dann leider schon richtig früh.
Wir haben für uns aber einen recht guten Kompromiss gefunden, so dass Kind und Eltern glücklich sind.

Im ersten Jahr haben wir eine kleine Gruppe Kinder zusammengestellt, die zusammen laufen möchten und dabei von mir begleitet werden. Von den Eltern habe ich Adressen von Freunden und Verwandten in der Nähe bekommen, bei denen wir klingeln können. Wir sind reichlich Häuser abgelaufen, die Kinder hatten einen riesen Spaß- und volle Tüten!
Ich hatte ja noch unser Baby dabei und so bin ich meist mit größerem Abstand hinterher geschlichen und habe die Kinder alleine machen lassen-so hatten die Kinder das Gefühl, wie die Großen allein unterwegs zu sein.
Gerade wenn man nicht in einem kleinen Ort lebt, ist das eine ziemlich gute Lösung gewesen. Zumindest für uns.

Mittlerweile feiern wir Halloween in einer kleinen Neubausiedlung um die Ecke. Hier wohnen Hauptsächlich Familien mit Kindern und fast jedes Haus ist wunderschön schaurig geschmückt. Die Kinder sammeln von anderen verkleideten Eltern Süßigkeiten ein, Treffen ihre Freunde und die Straßen sind voll von Kindern- und deren Eltern, die sich sichtlich freuen, an jeder Ecke jemandem zum Quatschen zu finden.
Für dieses Jahr haben wir noch keine großen Pläne gemacht, wahrscheinlich laufen wir einfach mal allein als Familie.
Wobei- dieses Jahr sind wir ja gar nicht allein! Am Wochenende habe ich uns zwei schaurige Begleiter für Halloween gebastelt.
Kleine Luftballon Gespenster am Stiel- die dürfen mit uns um die Häuser ziehen.

Die sind super schnell gemacht. Ich habe  zwei verschieden große, weiße Luftballons aufgeblasen, mit schwarzem Edding Gesichter aufgemalt und an einem langen Stab befestigt. Luftballonhalter wären hier ideal gewesen, hatte ich aber nicht da- ich habe einfach einen Planzenstab aus Holz zweckentfremdet.
Darüber etwas ziemlich durchsichtigen Dekostoff (oder wer hat – Tüll!), mit Stoffstreifen zusammenbinden und fertig ist das kleine Gespenst!
Sicher auch cool, wenn die Ballons mit Helium gefüllt sind und die Gespenster richtig fliegen- aber dann darf der Stoff sicher nicht so schwer sein.

boo

 

 

This entry was posted in Do it yourself, Leben mit Kindern, Wir lieben Spielzeug and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *