Ich muss doch Babys schmusen!

 

10375647_273067589542800_36211923_n

Du meine Güte, so ein Babyjahr ist aber auch verdammt kurz. Ganze 3 Monate davon sind bereits um!
Unser Baby schläft bereits seit Wochen im eigenen Zimmer und wacht kein- bis einmal auf.
Hallo? Keinmal?!
Ich will doch nachts noch schmusen!

So sehr ich mich über ruhigere Nächte auch freue- das geht mir diesmal alles viel zu schnell.

Gerade weil es doch sehr wahrscheinlich das letzte Baby ist, bin ich in den letzten Wochen ziemlich melancholisch.
Rieche ich jetzt tatsächlich das letzte mal diesen unbeschreiblichen Neugeborenenduft? Meine beiden größeren Kinder sind überhaupt keine Schmuser, wird Emil auch so? Noch kann ich ihn im Arm halten und ewig liebevoll hin und her wiegen, das Bäuchlein streicheln und 283 mal am Tag das Köpfchen küssen. Ist das tatsächlich bald wieder vorbei- und kommt nie wieder zurück?
Der süße Klang der ersten Babygluckser, das erste zarte Lächeln bis zum ersten lauten, herzhaften Lachen. Nie mehr wieder?

Was mach ich denn nur, wenn er groß ist? Ich muss doch Babys schmusen! Wie kann man denn jemals damit aufhören?!

Ich liebe die Babymonate. Es gibt für mich kaum etwas schöneres auf der Welt als so ein kleines, hilfloses Menschlein zu umsorgen. Das Gefühl, wenn dein völlig verzweifeltes Baby innerhalb weniger Sekunden in deinen Armen zur totalen Entspannung kommt und deine  Schulter für es der schönste Platz auf Erden ist.
Sie werden so schnell groß. Viel zu schnell.

Auch spielt diesmal ein wenig Wehmut mit. Die Zeit, die ich für die größeren Geschwister hatte, die fehlt diesmal einfach.
Ein wenig neidisch schaue ich auf Erstlingsmütter, die noch die Zeit haben, stundenlang ihr Baby im Arm zu halten, dabei zu lesen oder fernzusehen, einfach in den Tag reinleben können und endlos viel Zeit für alles haben.
Emil schläft nach wie vor noch unheimlich viel tagsüber- und wenn er mal wach ist habe ich oft einfach keine Zeit, mich daneben zu legen und ihm von der großen Welt zu erzählen oder einfach ausdauernd seinen ersten Brabbelversuchen zu lauschen. Denn dann muss ich oft einfach gerade Kochen, Hausaufgaben mit der Großen machen oder mit der Kleinen ständig zum Klo rennen, weil sie bald keine Windel mehr möchte.
Und wenn ich  fertig bin, endlich eine halbe Stunde Zeit habe und ihn mir schnappen will- ist er eingeschlafen.
Aber ich, ich will doch mein Baby schmusen….

This entry was posted in Leben mit Kindern, Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *