Und jetzt sind wir zu fünft!

Das wohl schönste Valentinstagsgeschenk, das mein Mann mir je machen konnte!

***
Emil Ferdinand
14.02.2014
8:32 Uhr

48 cm
2990g
***

Meinen Notkaiserschnitt im September 2011 empfand ich wirklich als sehr furchtbares Erlebnis und dementsprechend graute es mir vor dieser Geburt.
Aber diesmal war wirklich alles anders. Ich hatte ein großartiges Ärzteteam und tolle Hebammen- alle waren super nett und gut drauf. Ich hatte eigentlich erwartet, dass meine Nerven blank liegen und ich schon beim Betreten des Krankenhauses in Tränen ausbreche- aber tatsächlich haben wir alle sehr viel gelacht. Selbst der Chefarzt hat während der OP noch Witze gemacht, das hat viel Druck von mir genommen.
Wir hatten im Vorfeld gefragt, ob wir diesmal vielleicht ein paar Fotos machen dürfen und man bot uns daraufhin sogar an, die komplette Geburt zu filmen.
Und auch wenn das nicht meine Traumgeburt war- so haben wir doch eine schöne Erinnerung daran und dafür bin ich wirklich dankbar.

Ich habe meine Lieblingshebamme vom letzten Mal wiedergetroffen, die uns auch ein Familienzimmer für 3 Tage möglich gemacht hat, denn auch diesmal sind die Schmerzen nach dem Eingriff einfach unglaublich stark und lassen sich eigentlich auch durch Schmerzmittel kaum senken.
Die letzten beiden Nächte ohne meinen Mann waren dann noch mal eine Herausforderung, besonders fürs Gemüt. Nach 3 Tagen bekomm ich immer einen Krankenhauskoller.

Umso schöner ist es, wieder zuhause zu sein <3

This entry was posted in Schwangerschaft, Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *